Linien 303, 304, 703 & 704: weiträumge Umleitung in Wellesweiler

      Linien 303, 304, 703 & 704: weiträumge Umleitung in Wellesweiler

      Es wundert mich etwas, dass diese nicht unwichtige Meldung hier noch nicht aufgetaucht ist:

      Zeitraum der Umleitung: 26.03.2018 bis vsl. 21.04.2018

      Wegen Bauarbeiten in Wellesweiler und einer damit verbundenen Einbahnregelung in der Homburger Straße fahren die Linien 303 und 304 sowie einige 700er Linien weiträume Umleitungen. In Richtung Oberbexbach gibt eine "kleine" Umleitung in Wellesweiler: ab Wellesweiler Bahnhof geht es über geht es hinter der Bahnunterführung rechts auf die Homburger Straße, dann links durch die Hirtenstraße zurück auf den oberen Teil der Bergstraße, wo die Ersatzhaltestelle "Wellesweiler Friedhof" eingerichtet wurde. Ab dort verläuft der Fahrweg normal bis Oberbeachach Markt.

      Der Fahrweg ab Oberbexbach ist etwas spannender: vom Mast in Richting Höchen geht es direkt über die Süßhübelstraße zur Haltestelle "Junkersberg" bis zur Ersatzhaltestelle "Wellesweiler Firedhof". Somit entfallen in Richtung Neunkirchen die Haltestellen
      • Oberbexb. Volkshaus
      • Oberbexb. Ortseingang
      • Bexb. Weißes Rössl
      • Bexb. Feuerwehr
      • Bexb. Am Junkersberg
      • Bexb. Grubenstr. (304)
      • Bexb. Kurpfalz (304)
      Ab der Ersatzhaltestelle "Wellesweiler Friedhof" geht es links in die Hirtenstraße und dann nochmal links auf die Homburger Straße zu den Haltestellen "Heidenhübel" und "Industriering". Von dort geht es über die Industriestraße und den Autobahnzubringer zur Haltestelle Wellesweiler E-Center (303) bzw. Eifelstr. (304). Somit entfallen in Wellesweiler die Haltestellen "Bahnhof" und "Bliesbrücke".

      Die NVG bietet für die betroffenen Linien Baustellenfahrpläne zum Download an:
      Wegen der weiträumigen Umleitung kommt insbesondere zur Zeit des Schichtwechsels bei ZF zu teilweise großen Verspätungen auf den Linien 303 und 304. Die Verspätungen können auch Folgefahrten, zum Beispiel der Linie 309, betreffen.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      @Tobi
      Ich hab mir ja schon mal überlegt, ein eigenes Thema "Baustellen und Umleitungen in und um Neunkirchen" zu eröffnen. Hab's mir aber ganz schnell anders überlegt: 1. weil das ein Fulltime-Job wäre und 2. man wahrscheinlich ein eigenes Forum bräuchte. ;)
      Aber Spaß beiseite: Die Zumutungen für die Verkehrsteilnehmer werden leider jedes Jahr schlimmer!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „busjob“ ()

      Du wirst lachen @busjob: ich würde es tatsächlich begrüßen, wenn hier mehr solcher Meldungen gepostet werden würden - egal von wem. Länger andauernde Umleitungen, SEV und sowas in der Art. Das ist ja nicht nur für uns als Freunde des ÖPNV interessant, sondern auch für alle Nutzer des ÖPNV, welche zum Beispiel über Google hier her finden. Und du hast mich da auch gerade auf eine Idee gebracht.... :-D

      Zurück zum Thema: im Moment gibt es viel zu viele Baustellen gleichzeitig. Nehmen wir mal das aktuelle Beispiel und schauen auf die Linien 303 und 309, welche in HVZ ja miteinander verknüpft sind: die Linie 309, 17:00 Uhr ab Stummdenkmal, kam gestern erst um 17:04 Uhr am Stummdenkmal an und fuhr um 17:07 Uhr los. Normal kommt der Bus so ungefähr zur Minute 55 aus Richtung Oberbexbach. Auf Nachfrage hat der Fahrer kurz erklärt, was da los war: trotz des zusätzlichen Zeitpuffers durch die geänderte Rückfahrt von Oberbexbach nach Neunkirchen hatte er über 10 Minuten Verspätung, weil er ab Wellesweiler Industriegebiet im Stau stand bis zur Ampel an der Bliesbrücke. Dafür kann natürlich niemand was.

      Auf der Linie 309 war dann auch nix mehr zu retten: zum einen muss die 309 ja tagsüber vom Freibad kommend immer die Schleife zur Haltestelle "Heinitz" fahren, zum anderen steht am Weiherweg in Elversberg nun auch noch eine Ampe. Wenn da Pkw-Fahrer aus Richtung Marktplatz kommen, kann der Bus nach der Ampel nicht links abbiegen. Und genau das war gestern der Fall, alles war dicht. Die Wendezeit in Friedrichsthal am Markt fiel flach, der Fahrer startete dort trotz Zeitpuffer mit 3 Minuten Verspätung durch.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      Das Problem auf diesem Umlauf habe ich auch schon beobachten können, leider kann man vor allem in Heinitz und Elversberg kaum Verspätung wieder rausbekommen. Und vorher auf der 303 scheint generell viel los zu sein, auch vor der Umleitung hatte der Bus dort öfter ab Oberbexbach Verspätung. Dies lässt sich in der HVZ eben kaum verhindern. Wenn Umsteiger allerdings Glück haben, erwischen sie einen netten Kollegen, dem über Funk bescheid gesagt wurde, dass er noch kurz wartet. :thumbup:

      Durch die Verknüpfungen sind ja auch Linien betroffen, die die Umleitungen gar nicht passieren. Wie bereits angesprochen sind die 303 und die 309 verknüpft, manche Fahrten der 301 und 305, sodass die Plettchesdohle-Umleitung auch für die Fahrgäste Richtung Ludwigsthal spürbar wird; die Linien 302/311/312 und die Linien 350 und 355, die ja nur relativ kurz in Ottweiler halten, dafür allerdings länger in Illingen und St. Wendel, sodass in Ottweiler quasi "durchgefahren" werden kann.

      Neu

      +++Baustellenende+++
      Stand gestern, 13.04.18, ist die Einbahnregelung in der Homburger Str. in Wellesweiler aufgehoben. Die Eisenbahnunterführung ist wieder beidseits befahrbar.
      Ich gehe davon aus, dass die Busse wieder den Regelweg fahren werden.

      P.S. Die Idee eines eigenen Themas für Baustellen finde ich nicht schlecht, nur sollte es dort vermieden werden darüber zu diskutieren, sonst sehe ich die Gefahr dass es unübersichtlich wird.
      Also quasi nur Baustelle und Update zu dieser bzw. Ende bzw. Neue Baustelle...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Öpi“ ()

      Neu

      Die Bauarbeiten waren bereits am Donnerstag (12.04.18) abgeschlossen und die Baustelle abgebaut. Allerdings wurde an diesem tag die Umleitung noch regulär gefahren. Am Freitag (13.04.18) wurde diese dann aufgehoben.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!