Schwerer Unfall mit Linienbus im Westerwald

      Schwerer Unfall mit Linienbus im Westerwald

      Verkehrsunfall bei Rennerod
      Busfahrer tödlich verletzt
      Bei einem Verkehrsunfall zwischen Rennerod und Nister-Möhrendorf ist am
      Freitagmorgen ein Linienbus mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Fahrer
      starb. Schulkinder waren nicht an Bord. Nach Angaben der Polizei kippte der Lkw nach
      dem Aufprall um und blockiert derzeit die Bundesstraße 54. Der Fahrer
      wurde dabei leicht verletzt. Anschließend sei noch ein weiteres Auto in
      die Unfallstelle hineingefahren. Die beiden Insassen des Wagens seien
      bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt worden.
      In der Region im Westerwald herrscht derzeit starker Schneefall. Ob dies
      auch zu dem Unglück geführt hat, ist nach Angaben der Polizei noch
      unklar.

      Die Bundesstraße 54 ist derzeit gesperrt. Die Polizei hat eine Umleitung eingerichtet.

      Quelle: swr.de/swraktuell/rp/koblenz/b…id=1642/znv6a8/index.html

      Horst58 schrieb:

      So etwas ist immer tragisch, Beileid an die angehörigen.

      Dann schreiben die noch ,,,,,,,​Die Identität des getöteten Busfahrers steht noch nicht fest.,,,,,, die Firma muss doch wissen wer da fährt.


      Die Polizei bwz. Staatsanwaltschaft wird sich aber darauf nicht verlassen, sondern das zweifelsfrei feststellen wollen. Von daher werden diese sich mit Detailinformationen immer zurückhalten, selbst wenn sie schon mehr Wissen.

      Es kommt nicht so gut, wenn man der falschen Familie die todesnachricht überbringt oder den Tod des Vaters bzw. Ehemannes aus dem Internet erfährt.
      Diese Unfallbeiträge in Foren beinhalten immer Zündstoff wie ich bisher bemerken konnte. Aber an der Bemerkung bzgl. der noch unklaren Identität des Fahrers kann ich jetzt nichts schlimmes finden. Wir wissen alle, dass es tragisch ist, aber dennoch wird hier wohl noch die Frage in den Raum gestellt werden dürfen, genauso wenn einer nun fragen würde um welchen Bus es sich da genau handelte mit Kennzeichen oder Wagennummer, weil vielleicht einer den Werdegang des Fuhrparks verfolgt. Auch das darf meines Erachtens mit dem nötigen Respekt erlaubt sein.