1 bis 1000, die neue Wagennummernbilderkette

      Neu


      Eine bessere 111 gibt es nicht! 111 111-1 wie sie mit Bahnnummer heißt, ist Baujahr 1978 und ist jetzt im Bestand des DB Museums. Warum? Sie war die erste 111 Lok in de S Bahn Farbe kieselgrau/orange und fuhr ab dem erscheinen im S Bahn Verkehr in Düsseldorf. Zur Zeit verweilt die Lok im DB Museum Nürnberg und wird eines Tages wieder ihre alte Farbgebung tragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spaceliner“ ()

      Neu

      Dann packe ich mal wieder einen Bus in die Reihe. Wagen 112 stammt von der RMV Rhein-Mosel-Verkehr und ist noch im RMV-Farkbleid mit dickem roten Bahnbusstreifen und hellblauem Rheinmoselstreifen versehen.

      Dazu halt das zweite Firmenzeichen der Firmengeschichte. Aufgetschippt am 26.03.2009 in Montabaur. Der kunstvolle Rundbau war, wie man im Hintergrund sieht, schon vorhanden.

      Der Hatabundzuinmontabauraufreisenüberdiea3einepinkelpausemitfotopauseeingelegtgünter
      Ich hasse Fastfood :cursing: ! Ich gehe lieber zum Schnellimbiss ^^ .

      Neu


      Sie ist die berühmteste Bundesbahnlok der Neuzeit. 1972 tauchte das Modell der Lok im Märklin Katalog auf. Das war reiner Zufall, denn bis dahin war die Lok noch nichts besonders. Bis heute drehen viele kleine 113er ihre Runden auf den Modellbahnen. Erst 1977 bekam sie als erste Maschine den roten Rahmen (statt schwarz) und fand sich dadurch zu Werbeaufnahmen in Garmisch Partenkirchen ein. Später zierte sie auch einige Werbeposter und behielt bis zum ausscheiden aus dem Dienst ihre Farbgebung. Inzwischen ist die 103 113 im DB Museum und ist stolze 48 Jahre alt. Eigentlich plante die Bahn alle 103 Anfang der 90er auszumustern, doch dann kam die Wiedervereinigung und mehrere Abstellungen im Jahr 2002 und 2005 konnten die Lok nicht zum schweigen bringen. Doch es kam der Tag als sie doch ins Koblenzer DB Museum kam. Dort büchste sie erneut aus und wurde wieder aufgearbeitet und planmäßig vor Inter City Zügen verwendet. Aber nach nur einer Fahrt war sie wieder kaputt und musste erneut in die Werkstatt. Auch das überlebte sie und kam vor Inter City Zügen auf der legendäre Rheinstrecke zum Einsatz. Aber nach einiger Zeit wegen Bedarfsmangel solcher Loks kam sie wieder ins DB Museum, diesmal aber als fahrfähiges Exponat vor Sonderzügen. Neben der 103 245 und der 103 222 ist sie einer von drei fahrfähigen Loks, abgesehen von 103 001, die auch wieder auf die Schiene kommt. Wer hätte ihr 1972 im Märklin Katalog eine solche Karriere zugetraut?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Spaceliner“ ()

      Neu

      Die 119 zeigt das Schicksal eines Busses nach seiner aktiven Zeit:

      Eigentlich ist es schon eine Ex119, weil nicht mehr im Einsatz für die VWS Siegen und später einer der dazugehörigen Beteiligungsgesellschaften. Letzter Einsatz war ein Jungesellenabschied auf einem Acker. Neben dem Bus wurde eine große Grube ausgehoben, aber nicht um den Bus dorthineinzufrachten. Etliche Liter Wasser haben ein tiefes Schwimm- und Tauchbecken ergeben, welches mit Plane ausgelegt war. Auch eine kleine Rutschebahn wurde aufgebaut. Im Wageninnern gab es eine Menge, die für kühles Faßbier gesorgt hatte und natürlich auch etwas zum Kühlen und Warmmachen.

      Der Hattevondiesemwagenauchimlokalfernsehndeswdrgesehengünter
      Ich hasse Fastfood :cursing: ! Ich gehe lieber zum Schnellimbiss ^^ .