Neufahrzeuge 2017

      Ich sehe das auch so. Ich fahre seit über 20 Jahren. Und im Laufe dieser vielen Jahre bekommt man ein Gefühl für das was passt und für das was nicht passt. Ich schlage mich mit dem Produkt eines Mitbewerbers herum . Gut,ich bin von der Marke mit dem Stern verwöhnt,aber das was in letzter Zeit auf den Hof kommt ist hart an der Schmerzgrenze. Durch fundierte Kritik war es möglich den ein oder anderen Misstand zu entschärfen oder auch zu verbessern. Toll sind die Prothesen aber immer noch nicht.

      Zur allgemeinen Erheiterung noch der Dialog zwischen einem Entscheidungsträger (E) und einem Kollegen (K) :

      E : " Ich verstehe ihre Kritik nicht richtig. Die bauen seit 100 Jahren Busse."
      K : " Stimmt ! Und seit 100 Jahren dasselbe Modell !"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ralf Möller“ ()

      Völklinger schrieb:

      Tobi schrieb:

      Für mich ist das, was hier als Meinung der VVB Belegschaft öffentlich präsentiert wird, jammern auf hohem Niveau. Aber es ist sehr interessant zu lesen, wie die Mitarbeiter eines städtisches Betriebes (der sich wegen der finanziellen Lage der Stadt eigentlich ganz klein halten sollte) ihrer Geschäftsleitung in den Rücken fällt. Dabei müssten die Fahrer eigentlich froh und dankbar sein, dass es die VVB in dieser Form überhaupt noch gibt und dass trotz der angespannten Lage Neufahrzeuge beschafft werden.


      WOW !!!

      Was für eine Aussage von einem Administrator !!!
      Mit solchen dummen und unqualifizierten Aussagen kann man sich natürlich auch outen!


      Outen? Zu oder als was? Dazu, dass ich eine Meinung habe und die wie jeder andere hier auch frei äußern darf?

      Mal ganz sachlich: die Stadt Völklingen wurde durch misswirtschaft insbesondere im Bereich der Meeresfischzucht in eine (zusätzliche) finanzielle Schieflage gebracht. Um ein Haar wäre die VVB das Bauernopfer geworden, was für mich nicht im geringsten nachvollziehbar ist. Was kann denn ein Verkehrsbetrieb dafür, wenn jemand lieber Geld in die Unterwasserwelt buttert? Trotz allem hat man sich aufgerafft und die VVB meiner Meinung nach gut aufgestellt. Und da ist es gut und wichtig, dass weiterhin stetig in den Fuhrpark investiert wird. Die regelmäßige Beschaffung von Neufahrzeug hält den Fuhrpark jung und auf dem aktuellen Stand, was meiner Meinung wichtig ist für die Zukunft.

      ABER: es muss nach Kassenlage gekauft werden. Ich weiß nicht, wie es bei VVB ist, aber in solchen Betrieben sind da oft auch dem Geschäftsführer die Hände gebunden - die Entscheidungen, was wie beschafft wird, entscheidet ein Gremium (Aufsichtsrat?) nach Auswertung der entsprechenden Angebote. Wenn der Geschäftsführer die Möglichkeit gehabt hätte, dann hätte er die Anregungen des Fahrpersonals sicher sicher stärker mit einbezogen und Alternativen gesucht. Manchmal ist es ja auch so, dass sich auf solche Ausschreibungen nur einer oder 2 von z.B. 6 Herstellern meldet und ein Angebot abgibt.

      Für mich ist das jammern auf hohem Niveau, dabei bleibe ich. Ich fahre selbst, zwar erst seit knapp 10 Jahren, aber ich fahre. Und mir ist relativ egal was mir mein jeweiliger Chef hin stellt - Hauptsache es ist verkehrsicher und ich kann damit meinen dienstlichen Auftrag erfüllen. Ob man mir jetzt einen "alten" Mercedes Actros mit 480 PS und 1,4 Mio,. Kilometer oder einen MAN TGX mit 510 PS und 30.000 km zuteilt ist mir egal, ich muss meine Arbeit damit machen können, so oder so. Am liebsten hätte ich natürlich den neuen SCANIA S 730, aber: das Transportgewerbe ist kein Ponyhof. Und auf dem Bus ist es für mich nicht anders: ob ich jetzt einen 15 Jahre alten MAN 21 oder einen 6 Monate alten C2 fahre, spielt für mich keine große Rolle. Wie bereits erwähnt muss das Ding verkehrssicher und gepfelgt sein, Bequem gesessen habe ich bisher noch in jedem Fahrzeug (außer in einem älten DAF XF95, aber da war der Sitz hinüber).

      Meiner Meinung nach kann im Moment nur von 2 Herstellern sagen, dass die gute Busse liefern: IVECO (da bin ich selbst überrascht) und SCANIA. MAN hängt in der Entwicklung weit hinterher, der aktuelle A20 ist nur ein modifiziertes Fahrzeug aus den 90er Jahren. Bei Mercedes und Setra läuft es auch nicht so ganz Rund, die Verbundenheit der Marken rächt sich identischen Problemen auf beiden Seiten - aber: trotzdem sind die EvoBus Werke nach letzten Meldungen an der Grenze des Machbaren angelangt. Von Solaris hört man hier in der Gegend an sich nicht viel, Baron hatte einige (viele?) Exemplare der früheren Generation und diese erste Generation war allgemein eher Murks. In Pirmasens wurden nun neue Solaris in Dienst gestellt, das sollte man mal im Auge behalten. Über die SCANIA aus Saarlouis hat man bisher noch nicht viel gehört, außer dass die Fahrzeuge sehr gut laufen sollen. Und die IVECO werden zB von den Fahrern der SBZ oder auch bei Buchholz sehr gelobt. Wenn man bedenkt, wie negativ die ersten Serien des Crossway LE aufgefallen sind, z.B. bei der RMV in Koblenz, da haben sich die spanischen Italiener gut entwickelt.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

      Völklinger schrieb:

      Tobi schrieb:

      dass ich eine Meinung habe und die wie jeder andere hier auch frei äußern darf?


      Von einem Administrator sollte man ein anderes Statement als von einem 08/15-User erwarten können.

      Diskussion beendet.


      Warum darf der Admin nicht einfach mal seine Meinung äußern? Ich könnte mir genauso einen Zweit-Account zum "freien" schreiben anlegen, aber zum einen würde ich gegen die ANB's verstoßen und zum anderen wäre das feige. Also bleibe ich dabei. Wer meine Kommentare nicht lesen möchte, muss das nicht tun.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

      Epi66802 schrieb:

      ​Über die SCANIA aus Saarlouis hat man bisher noch nicht viel gehört, außer dass die Fahrzeuge sehr gut laufen sollen.


      Als Fahrgast zur Zeit mein Lieblingsbus!


      Ich bin leider noch nicht in den Genuss gekommen, mit einem der aktuellen Modelle zu fahren. In anderen Regionen der Republik erfreuen sich SCANIA-Linienbusse ja einener recht großen Beliebtheit, im Raum Würzburg fahren einige Busse des schwedischen Herstellers.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      Hi Leute,

      die Solaris kommen in 3 Wochen.
      Der Fuhrpark wird auf 30 Busse aufgestockt.
      Nächstes Jahr wird Wagen 50 ersetzt und vermutlich ein Solobus.
      Ja Werbetechnisch hat sich was getan Wagen 12 hat Werbung für die Allgemeine Wohnungsbaugesellschaft Völklingen bekommen.

      Mfg Busfan96

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Busfan96“ ()



      Hi Leute,

      hier die ersten Bilder zu den Solaris New Urbino 12 Wagennummer 17 und 18 die offiziell auch die ersten sind im Saarland. Also amtliches Kennzeichen VK-VB3017 und VK-VB3018. Alle 9 Solaris also jetzt noch 7 die folgen bekommen die weiße hochauflösende LED Matrix.Dieses Jahr wurde der Fuhrpark somit von 28 auf 30 Busse aufgestockt. Nächstes Jahr werden dann wieder Busse ersetzt, welche das sein werden ist noch nicht bekannt.Insgesamt gibt es drei Viersitzer in den Solo Solaris und nur in denen jeweils 2 USB-Ladebuchsen. Haben einen Holzimitat Boden und sind mit der Lawo-Infotaiment im Innenraum ausgestattet.


      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Busfan96“ ()