Erzig Reisen, Pluwig

    • Sammlung
      Sehr interessante Beobachtung! Er ist ja nun schon seit Sommer aus dem Erzig-Fuhrpark raus und wurde via Händler in Trier Nord weiterverkauft... scheint ja wohl nicht sehr weit gekommen zu sein. Ist ersichtlich ob er auf einem Privatgrundstück steht oder wurde er dort eher „entsorgungstechnisch“ abgestellt?
      So zur Info, habe mich mal erkundigt. Der in Mertesdorf abgestellte ehem. ER-325 ist schon länger verkauft, an einen Käufer aus Afrika. Da dieser aber wohl Organisationsschwierigkeiten mit der Überführung hat wurde er jetzt dort abgestellt bis er, wann auch immer, abgeholt wird. Der Polizei ist das wohl auch schon bekannt, und natürlich nicht gerade gerne gesehen.

      S117 schrieb:

      Und auch der O405N1 [ER-316] ist aus dem Fuhrpark geschieden und steht ebenfalls in Trier-Nord beim Händler.

      Edit: wie sich kürzlich herausstellte, war dies der ER-325!


      Das Kennzeichen TR-ER 316 ist mittlerweile frei. Hat jemand das Fahrzeug in letzter Zeit irgendwo gesehen (ggf. abgemeldet auf dem Betriebshof)?
      What the hell do I know about cooking a shirt?
      Ebenfalls abgemeldet ist TR-ER 670, Setra S 211 HD.


      Ein Neuzugang bei Erzig ist TR-ER 1100, ein MB Citaro von 2003/2004, ex Stadtwerke Kaiserslautern 318 - also auch in seinem ersten Leben ein "Bruder" von TR-ER 40 (ex SWK 316).


      Der Citaro TR-ER 310 scheint derzeit durch TR-KY 666 (MAN A21, Leihgabe von Kylltal) ersetzt zu werden. Weiß jemand, was mit dem 310 ist?


      Was fährt Erzig eigentlich regulär mit TR-ER 4444, Lions City GL LE? Mir sind nur drei Fahrten Mo-Fr auf der R200 bekannt: morgens Neuhaus/Osburg - Trier, mittags Hermeskeil - Trier und Trier - Osburg. Die beiden Mittagsfahrten gibt es zudem nur an Schultagen. Die Fahrt morgens gibt es auch in den Ferien (Nachtrag: dann läuft dort aber ein Solobus von Becker, d.h. Erzig fährt in den Schulferien gar nicht auf der R200, soweit ich sehe). Sind diese drei Fahrten an Schultagen also schon alles, wofür der GL LE benötigt wird?
      What the hell do I know about cooking a shirt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „zv0486“ ()

      Einsatz-Sichtungen vom gestrigen Donnerstag bestätigen den Tausch zwischen TR-ER 310 und TR-KY 666: 310 fuhr auf der 81 Igel - Trier Hbf 18:40 (und danach auf Leerfahrt sogar mit Kylltal-Logo in der Matrix). 666 fuhr auf der 84 Trier Hbf 18:45 - Irsch usw.
      What the hell do I know about cooking a shirt?

      Neu

      Der O405 N1 TR-ER 316 (ex SWT 56) ist vor ein paar Tagen aufgrund eines durch Frost entstandenen Motorschadens zur Autoverwertung transportiert worden. Nachdem er schon längere Zeit abgemeldet war, hat er die letzten frostigen Nächte des Winters leider nicht überstanden. Kleine Nebeninfo: das Fahrzeug hatte zuletzt stolze 1.340.000km auf dem Tacho.

      Neu

      Das ist ja ärgerlich.

      S117 schrieb:

      durch Frost entstandenen Motorschadens
      Wie passiert denn sowas? Undichtigkeiten im Motor, Feuchtigkeit dringt ein, gefriert, dehnt sich aus?

      Sozusagen zum Abschied hier noch ein Foto von TR-ER 316 im August 2016 auf dem Betriebshof.

      What the hell do I know about cooking a shirt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „zv0486“ ()

      Neu

      Kommen wir von der Ausmusterung zum aktuellsten Neuzugang, TR-ER 1100. Quasi wie in alten Zeiten in Kaiserslautern steht er im März 2018 mit seinem Bruder TR-ER 40 in Pluwig:


      Und damit bringe ich die Fuhrparkliste auf den aktuellen Stand:

      TR-ER 40 MB Citaro ex Stadtwerke Kaiserslautern 316
      TR-ER 303 MAN A21 Lion's City
      TR-ER 310 MB Citaro ex TR-ER 301
      TR-ER 315 MB Citaro C2
      TR-ER 330 MB Citaro ex Klingel, ex SWEG
      TR-ER 340 MB Citaro G ex Stadtwerke Trier 136
      TR-ER 350 MB Citaro Facelift
      TR-ER 410 MB Sprinter ex Bönsch, Glauchau (?)
      TR-ER 420 MB/Auwärter Teamstar ex ?
      TR-ER 700 Temsa Safari 13 RD ex ?
      TR-ER 840 MB/Auwärter Super Sprinter
      TR-ER 1100 MB Citaro ex Stadtwerke Kaiserslautern 318
      TR-ER 4444 MAN A49 Lion's City GL LE

      Nicht aufgelistet sind einige Kleinbusse (MB Vito, mehrere Ford Transit u.ä.) in der Größenordnung von etwa 9 bis 15 Sitzen.

      Offensichtlich dauerhaft von Kylltal an Erzig verliehen sind
      TR-KY 58 MB Citaro ex ESWE Wiesbaden 78
      sowie 1-2 gelegentlich wechselnde Neunsitzer.

      Auffallend ist, dass keine echten (Fern-)Reisebusse mehr im Bestand sind; diese haben seit Beginn der engen Zusammenarbeit mit Kylltal nach und nach den Erzig-Fuhrpark verlassen.
      What the hell do I know about cooking a shirt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „zv0486“ ()

      Neu

      zv0486 schrieb:

      Auffallend ist, dass keine echten (Fern-)Reisebusse mehr im Bestand sind; diese haben seit Beginn der engen Zusammenarbeit mit Kylltal nach und nach den Erzig-Fuhrpark verlassen.

      falsch, seit einigen Tagen:

      TR-ER 54 Neoplan Cityliner N 1116 - ex TR-KY 26, Kylltal Reisen; exex Meyers, L-Flebour, AM 5502

      Neu

      Wie passiert denn sowas? Undichtigkeiten im Motor, Feuchtigkeit dringt ein, gefriert, dehnt sich aus?

      In jedem wassergekühlten Motor ist, wie der Name schon sagt, Wasser, meist destilliert um Kalkablagerungen zu verhindern, als Mittel zum Wärmeabtransport drinne. Wenn Wasser gefriert, und das tut es ohne Frostschutz-Konzentrat, dehnt es sich aus und hat eine enorme Kraft, die durchaus Risse in den Motorblock reißt. (Siehe Schlaglöcher)
      Das ganze kann auch passieren, wenn zu wenig Frostschutz im Kühlwasser ist und das Wasser dann wegen des zu geringen Anteils Frostschutz trotzdem gefriert.
      Da müsste schon viel Wasser von außen eindringen, dass es zusammen mit dem Kühlwasser eine Mischung bildet, die auch gefriert.
      Bei Maschinen, die kältegeschützt beispielsweise in einer Halle stehen wird oft aus Kostengründen am Frostschutz gespart oder aus technischen Gründen darauf verzichtet (einige alte Gussmotoren vertragen nur besonderen Frostschutz), wenn man das vergisst und das Fahrzeug dann über Nacht bei Minusgraden draußen stehen lässt hat man ruckzuck einen Riss im Motorblock.
      Mit freundlichen Grüßen

      Pictor

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Pictor“ ()

      Neu

      BM865 schrieb:

      zv0486 schrieb:

      Auffallend ist, dass keine echten (Fern-)Reisebusse mehr im Bestand sind; diese haben seit Beginn der engen Zusammenarbeit mit Kylltal nach und nach den Erzig-Fuhrpark verlassen.

      falsch, seit einigen Tagen:

      TR-ER 54 Neoplan Cityliner N 1116 - ex TR-KY 26, Kylltal Reisen; exex Meyers, L-Flebour, AM 5502


      Stimmt,dieser Neoplan stand noch vor ein paar Tagen bei Omnibusbushandel Mitte in Wiesbaden.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher