Angepinnt Werbung auf Bussen der VVB [inkl: Anpassung der SaarVV-Front]

      Werbung auf Bussen der VVB [inkl: Anpassung der SaarVV-Front]

      Hallo !!!

      Bereits vor 2 Wochen ist mir aufgefallen, dass Wagen 65 eine "neue alte" Werbbebeklebung hat...

      Es handelt sich um die fast identische Werbung, die ehemals aus Wagen 53 war (Fa. Boor). Nur etwas verwunderlich, dass diese erst 1 Jahr nach Aussonderung des 53 erstellt wurde. Bis Mitte 2007 warb der 65 noch für Peugeot Saartal. Leider wurde unverständlicherweise die Heckflächenwerbung bereits früher entfernt und durch eine Werbung für eine Badmintonveranstaltung ersetzt. Diese wurde dann etwa gegen Ende Juni 2007 entfernt. Der Bus lief dann mit der Peugeotwerbung noch etwa 1-2 Monate, bevor diese dann ganz entfernt wurde. Warum hat man nicht andere Busse für die Heckwerbung genutzt (Wg. 51,52 etc. ??? )

      Genauso unverständlich finde ich das Aussehen des Wg. 61, da wurde etwa Anfang April die komplette Werbung (E-Check) auf der Fahrerseite entfernt, die übrige Werbung aber so belassen. Sieht optisch nicht so gut aus. Hat da jemand genauere Infos?

      Ebenso würde mich interessieren,ob vllt. angedacht is weitere Busse mit Werbung zu versehen (Wagen 54 und 56 waren bei Ausscheiden ja ebenfalls mit Werbung beklebt).

      Ausserdem würde es mal Zeit werden, dass die Wagen 28-31 eine schöne Werbebeklebung erhalten. Im Vergleich zu anderen Busunternehmen wäre anzumerken, dass gerade große Werbepartner in VK nicht mehr so anzutreffen sind. So laufen in SB und SLS zahlreiche Busse mit der optisch sehr schönen Werbung "Liqui Moly". Oder etwa in SLS sind die regionalen Banken sehr stark vertreten. In Vk leider nicht. Als positives Bsp. ist Der Wochenspiegel und die Woch zu nennen, die wie eigentlich überall (SLS, NK,SB) 2 Busse beklebt haben.

      Für weitere Infos wäre ich sehr dankbar !!
      Das mit den Werbeflächen auf den Bussen ist nicht so einfach. Normalerweise werden Werbeagenturen damit beauftragt diese Flächen zu vermarkten. Diese kassieren dafür Provision. Die Mindestlaufzeit beträgt 2 Jahre. Je nach Werbeart ( Popwerbung, Traffic-Board, Banderrolle ) fallen da einige Hundert Euro Kosten für den Auftraggeber an. Früher gab es einige überregionale Werbungen von Brauereien oder Produktwerbungen wie z.B. Doornkaat, Uerdinger, Jägermeister, Handelsgold, Persil - um nur einige zu nennen -, die alle weggefallen sind. Desweiteren muß der Auftraggeber auch die Kosten für die Herstellung und Anbringung der Werbung übernehmen. Hier setzt die Wirtschaftlichkeitsrechnung ein - was kostet die Werbung, was bringt sie mir?
      Nimm dich selbst nicht zu ernst - die anderen tun es auch nicht.

      Völklinger schrieb:

      Im Zusammenhang mit Buswerbung fällt mir noch was ein: Wagen 66 hat es geschafft, seit seiner Indienststellung im Juni 2002 bis heute, von lästiger Werbebeschriftung verschont zu bleiben.

      In SB kann man bei der Saarbahn auch einzelne Fahrzeugseiten bewerben, ebenso das Heck. Möglicherweise gibt es eine solche Regelung auch in VK u. der "E-Check" hat sein Werbebudget gekürzt.
      In SB wurde der "E-Check" nach Ausmusterung vor 2 Jahren des einzigen Werbeträgers -dem KOM 252- die Werbung nicht mehr auf einen anderen Bus übertragen.
      In Neunkirchen läuft die E-Check Werbung unverändert. Allerdings fallen mir auch bei der NVG immer mehr Wagen auf, bei denen die Werbeflächen zB verkleinert werden. Womit dies zusammen hängt, ist mir nicht bekannt. Auch in Neunkirchen kann man bestimmte Flächen zur Werbung mieten, so fährt zB ein Wagen durch die Lande, bei dem nur die Heckklappe beklebt ist. Traffic-Boards gibt es bei der NVG bislang nicht. Bei der RSW sind mir hier wieder einige neue aufgefallen.

      Was ich in der Region gänzlich vermisse sind so schöne, bunte Vollwerbungen wie zB von Fanta oder auch die Werbung der DB für das Dauer-Spezial. In jeder größeren Stadt wurden Wagen mit den besagten Werbungen beklebt - im Saarland jedoch kein einziger... Die Wochenspiegel-Busse sind ein richtiger Farbkleks unter den Beklebungen. In Neunkirchen ist einer der größten Werbepartner die Sparkasse, was das Ganze aber auch ziemlich eintönig macht. Town & Country zB ist dagegen eine richtige Abwechselung. Bis Mitte 2007 gab es ja auch in verschiedenen Kreisen Busse, welche für die Bauernmärkte im jeweiligen Kreis warben. Bei der NVG und bei der Saarbahn war jeweilis mindestens ein Fahrzeug mit einer entsprechenden Werbung beklebt. Für den Kreis St. Wendel warb die Firma Schmidt mit einem S 215 UL, dieser trug meiner Meinung nach die schönste Bauernmarktwerbung überhaupt. Ob es in VK & SLS auch Bauernmarkt-Busse gab, weis ich leider nicht.

      Mein beitrag hat jetzt nur nicht wirklich viel mit VK zu tun... ?( :D
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      So jetzt muss ich ma nach und nach die Beiträge abarbeiten, finds cool dass es hier so große Resonanz gibt...

      Also ich glaube nicht, dass beim 61 er Wagen das Werbebudget gekürzt wurde, weil der letzte Teil der FAhrerseite is ja noch beklebt, sehr eigenartig, hab leider kein Foto zur Hand, weil Fototouren habe ich bislang nicht gemacht.. Handelt es sich bei der E-Check Werbung egtl. um gebuchte oder um Eigenwerbung ?? Weil ich kann mich dran erinnern, dass auf dem 61er mal Schriftzüge mit SaVT (=Strom aus Völklingen Tarif) also von den Stadtwerken selbst war.

      @Völklinger: Also Wagen 66 hatte auch für ca. 4 Monate die besagte Badminton-Heckflächenwerbung, ansonsten war er immer werbefrei...

      @ Tobi: Bzgl. der Bauernmarktwerbung kann ich Dir sagen, dass es in VK einen solchen Bus nie gab, in SLS läuft der soweit ich weiß heute noch, habe ihn das letzte mal vor ca 6 Wochen gesehen. Gibt es denn in NK die "Liqui Moly" Busse? In SB sind mind. 6 Wagen beklebt, in SLS mind. 4, Busse mit Fantawerbung oder dem Deutschlandspezial wären echt ma cool, kenne die Bilder von Busbild.de

      Es gab ja auch mal ne Zeit in der McDonalds verstärkt auf Buswerbung gesetzt hat. In SLS liefen mind. 2 Busse, auch einer in VK (ehem. Wagen 3), schade dass es die nimmer gibt, aus den Werbeflächen kann man echt was machen...

      Mir persönllich gefallen ja werbelose Busse nicht so...

      Chris21 schrieb:

      Mir persönllich gefallen ja werbelose Busse nicht so...

      Ohne Werbung sehen alle Wagen einer Lieferserie gleich aus. Die Werbung auf den Fahrzeugen gibt ihnen etwas individuelles. In SB gab es mal eine komplette Wagenserie von 10 Stück alle mit gleicher Werbung (Becker Bier). Diese Busse waren dann gerade wegen ihrer Werbung überhaupt nicht voneinander zu unterscheiden... X( Einer dieser Wagen -allerdings nach dem Verkauf u. ohne Werbung- wird Thema sein in Christo's Bild der 30. KW.
      Hallo Chris21,

      ich geb dir recht, toll, dass die Resonanz hier immer größer wird. Gerade das Thema Werbungen ist ja im allgemeinen sehr interessant.

      In Neunkirchen gibt es bisher keine Liqui Moly Werbungen, leider - ich finde diese Beklebungen sehr ansprechend. Den Bauernmarkt-Bus in NK gibt es auch nicht mehr, ebenso wurde der Setra der Firma Schmidt (WND-S 467) auch wieder "naggisch" gemacht. Auch die Eigenwerbungen der Stadt Neunkirchen auf den NVG Wagen hält sich inzwischen in Grenzen. Gab es früher mehrere Wagen, die mit dem Slogan "Neunkichen - die Stadt zum Leben" beklebt waren, so gibt es heute noch einen Wagen mit Werbung für die KEW, einen Wagen mit Werbung für den Neunkircher Zoo und einen Wagen mit Werbung für die Neunkircher Siedlungsgesellschaft. Eine der "ausgefallensten" Werbungen trug der Gelenkwagen 254, ein NG 313 der NVG. Er war für Piper in Saarlouis, der Slogan "Ganz auf meiner Linie" war da ja sehr passend. Von diesem Wage habe ich auch ein Foto, ich muss es allerdings erst rauskramen. Die schönste Vollreklame im Raum St. Wendel/Neunkirchen liefert derzeit aber immernoch unangefochten die Firma Schmidt. Sie wirbt auf dem WND-SD 54 (U 405 N², ex TWK) auf ganzer Fläche für eine aktuelle Ausstellung am Zukunftsstandort Landsweiler-Reden und für den derzeit neu enstehenden Gondwana-Park, der im Herbst dieses Jahres eröffnet werden soll. Die Werbung sieht wirkich klasse aus, da es nur ein Fahrzeug mit einer entsprechenden Beklebung gibt ist Sie was ganz besonderes. Ich persönlich würde mir mehr solcher Werbungen wünschen.

      Ein Foto des SD 54 gibt es hier, aktuelle Bilder gibt es demnächst: [Serie] Sommer in der Stadt, Teil 1 [m8B]

      Edit:
      @Christo: da muss ich dir recht geben, genau das ist eines der Probleme in Neunkirchen im Bezug auf die Sparkassen Werbung. So wurden zB 4 von 6 im Jahr 2006 beschafften Citaro mit Werbung für die Sparkasse beklebt. Die anderen beiden erhielten je eine rote und eine gelbe Werbung für den Wochenspiegel.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      Zur halben E-Check-Werbung gibt es normalerweise den Grund, dass es ein Unfallschaden sein könnte. Da ich besagten Bus in VK aber auch kenne und dieser schon lange so rum fährt, dürfte es sich meiner Meinung nach NICHT um einen Unfallschaden handeln. Dafür spricht auch, dass es bei der RSW in Homburg einen Bus gibt, dessen E-Check-Werbung lange Zeit ebenfalls so aussah; oder immer noch aussieht, wenn sie inzwischen nicht komplett entfernt wurde.
      593 Rentrisch


      Status: langsam wird's ruhiger



      Der E-Chek Wagen der NVG:



      NVG Wagen 247. Das Bild wurde Mitte Mai aufgenommen, seitdem kam mir der Wagen nicht mehr vor die Linse. Bei dem E-Check Wagen der RSW müsste es sich um einen Homburger Gasbus gehandelt haben. IN schöner Erinnerung wird mir immer der RV 406 bleiben, der ja lange Zeit eine sehr schöne Ganzflächenreklame für Real trug. Ebenfalls unvergesslich ist der RV 217, der eine Ganzflächenreklame für Jägermeister trug. Es gab da schon ein paar sehr schöne Vollwerbungen, wenn ich aber jetzt so überlege... Bei der RSW scheint es in dieser Form keine mehr zu geben.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      In Homburg trägt der RV 294 die E- CHECK Werbung. In Saarbrücken laufen vier Citronen die komplett für L.M. werben (504, 515-517) und vier Stück die auf der linken Seite für L.M. werben, auf der rechten für Meguin (503, 510, 513, 520). Inzwischen ist das so langweilig, das es mir am besten finden würde wenn die Hälfte dieser Busse wieder entklebt werden würden. Ein echter Hingucker ist allerdings die neue Fifty- 6 Werbung auf den Wagen 521 und 701. Die Bauern Markt Werbung trugen in SB bis etwa Juni 2007 die Wagen 245 und 701.

      Lion`s City schrieb:

      In Homburg trägt der RV 294 die E- CHECK Werbung. In Saarbrücken laufen vier Citronen die komplett für L.M. werben (504, 515-517) und vier Stück die auf der linken Seite für L.M. werben, auf der rechten für Meguin (503, 510, 513, 520). Inzwischen ist das so langweilig, das es mir am besten finden würde wenn die Hälfte dieser Busse wieder entklebt werden würden. Ein echter Hingucker ist allerdings die neue Fifty- 6 Werbung auf den Wagen 521 und 701. Die Bauern Markt Werbung trugen in SB bis etwa Juni 2007 die Wagen 245 und 701.
      :thumbsup: Klasse! Die Werbung kenn ich ja noch gar nicht... Ich Meguin/L.M. Werbungen hab ich ja zum Teil schon gesehen. Gut, Lion's Citiy hat natürlich Recht - wenn zu viele Werbungen des selben Typs unterwegs sind, wird es langweilig. Während meiner Zeit in Frankfurt wurden ja gerade die Straßnenbahnen vom Typ S und die Citaro so richtig modern. Und plötzlich hielt Segmüller Einzug, der ja in Weiterstadt eine neue Filiae eröffnete. Viele Straßenbahnen, egal ob R oder S und die Citaro wurden dann "versegmüllert". Und das ja nciht mal eine Vollwerbung war... LANGWEILIG! Da gefällt mir sowas hier schon besser:


      Der WND-SD 54 am 13.07.08 am Abstellplatz Lindenallee. Noch besser kommt die Werbung aber hier zur Geltung:


      Diese Werbung ist und bleibt eben was besonderes. Ich finde auch nicht schlecht, dass man bei Dieter Schmidt die Fahrzeuge nach und nach mit Werbungen versieht. Für Fahrzeuge, wie den SD 54, ist sowas wie ein 2. Frühling - er leistete seinen Dienst zuvor bei den TWK in Kaiserslautern.
      GRÜN ist die Hoffnung...

      Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!
      Wobei ich persönlich gerade DIESE Form der Reklame nicht unbedingt gut finde (gemeint ist die Werbung des Gondwana-Parks). Nichts gegen eine schöne Vollwerbung, aber bitte NICHT über die Fenster. Auch wenn die Folien kleine Löcher besitzen, als Fahrgast gefällt mir das nicht, wenn ich nicht richtig nach draussen sehen kann. Es gibt auch Leute, die Angst haben, in solche Verkehrsmittel einzusteigen, weil sie von aussen nicht sehen kkönnen, was im Inneren des Fahrzeugs los ist (sehen also die Leute nicht, zu denen sie einsteigen würden). Und besonders bei diesem Schmidt-Bus könnte es im Innenraum sogar recht dunkel sein, weil die Werbung zum überwiegenden Teil aus schwarzer Folie besteht und wirklich komplett angebracht ist. So viel Licht dürfte durch die kleinen Löcher in der Folie nicht un den Innenraum fallen.
      593 Rentrisch


      Status: langsam wird's ruhiger



    • Benutzer online 2

      2 Besucher