Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 39.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von baureihe181: „Bis zu den Bauarbeiten fuhr jede 505 via Grünewaldstrasse in Erbach. Ich dachte, dass dies auch nach den erfolgten Bauarbeiten so sein wird. Aber anscheinend nicht. Stattdessen wirbt man nur gross mit nachmittags Verstärker und WE, was vorher Standard war. Das muss man nicht verstehen. Und dann nur in eine Richtung. Kreisbuslinie in die Pfalz ist ja auch interessant. Den Halbstundentakt hatte man früher immer. Seit Saarmobil die Zeiten der 505 verlegt hat, fährt diese qua…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aus sicherer Quelle war zu erfahren, dass ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 wieder ein grenzüberschreitender Güterverkehr zwischen Dillingen(Saar) und Bouzonville stattfinden wird. Das ist eine lang ersehnte und gleichzeitig außerordentlich erfreuliche Nachricht. Endlich wird die teure Infrastruktur, die sowohl diesseits als auch jenseits der Staatsgrenze "wie aus dem Ei gepellt" (weil rundumerneuert!) in der Gegend rumliegt wieder durchgehend genutzt. Kleiner Schönheitsfehler: Am Niedaltd…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was man so hört, ist die Direktvergabe an die KVS durch den Landkreis Saarlouis ja wohl schon "auf eigene Gefahr" vollzogen worden. Demnach bleibt festzuhalten: 1) Die KVS hat diese "Schlacht" nicht auf dem Spielfeld gewonnen! 2) Der Landkreis hält für die KVS schonungslos seinen Kopf hin. Das mag man begrüßen, wenn man will. Sollte Saar-Mobil jedoch erfolgreich klagen, so ist Schadensersatz fällig. 3) Die göttlichen Verkehrsplaner von Saar-Mobil müssen beim Bummel durch Saarlouis nicht mit gese…

  • Benutzer-Avatarbild

    epaper.saarbruecker-zeitung.de…1nUQ==/sbm-20170822-6.pdf SZ-Artikel "Saar-Berufspendler benutzen meist das Auto" (22.08.2017): Im Bundesvergleich ist festzustellen: Schlimmer als im Saarland geht's nimmer! Vielleicht sollte man, denen, die eine alternative Herangehensweise vorschlagen, wenigstens einmal Gehör schenken, anstatt sofort mit "Schuhen und Strümpfen" über sie herzufallen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „ Als bedenklich sehe ich an, dass sich hier ein Monopolist bildet,der Alles an die Wand drückt (oder drücken will).Zumindest auf regionaler Ebene. “ Wenn ich mir die letzten Vergaben der Region anschaue, komme ich zu folgendem Ergebnis: - R1 ging an Saar-Mobil - Stadtbus Homburg ging an die DB - Bündel Saarpfalz-Kreis Süd ging an Bliestalverkehr GbR - R100/R200/RR200 wird wohl an Saarfürst-Reisen/Schulligen/Kirsch gehen Das klingt doch wohl nicht nach einem Monopolisten Saar-Mobil, sonde…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bitte doch mal den ganzen Text lesen! facebook.com/direktvergabekvs/…147635027/?type=3&theater ​Insgesamt jedoch finde ich den - alles in allem - sachlichen Ton der ver.di-Presseerklärung sehr lobenswert. Chapeau!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von zamunda: „Saarmobil bietet das bekannte Netz an, und noch (deutlich) mehr. Alle Mitarbeiter werden - siehe ver.di - 1-zu-1 ordentlich übernommen. Die Busse kosten das gleiche, die Wartung (wenn man es ordentlich macht) ist gleich, der Diesel kostet gleich, die "guten" Privaten, die heute schon für KVS fahren, müssen sauber TV-N bezahlen. Die Gesellschafter wollen Profit, und zwar alle 5 !!“ ...und mit einer anderen Mär sollte man auch mal aufräumen: Ich habe von INNEN und AUSSEN schon …

  • Benutzer-Avatarbild

    "Wir kämpfen nicht, wir zeigen uns", so titelt die Saarbrücker Zeitung am heutigen 10.03.2017 in der Dillinger Ausgabe auf Seite C3. ​Es geht um die Podiumsdiskussion zur OB-Wahl in der Kreisstadt Saarlouis. Obwohl man meinen sollte, dass das Thema ÖPNV doch momentan in aller Munde ist, hier wird kein Sterbenswörtchen darüber geschrieben. Genau so war es auch bei den Einzelvorstellungen der jeweiligen Kandidaten in den zurückliegenden SZ-Ausgaben. ​Jetzt könnte man ja annehmen, das "heiße Eisen"…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Epi66802: „Ich hoffe, ich habe keine vergessen!“ ​...nur ein kleiner Streckenabschnitt fällt mir noch ein: - ​Nonnweiler - Mariahütte Werk: Ohne Verkehr, Gleise vorhanden, wenn auch reichlich verbuscht...

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cityliner67: „handballbus87 schrieb: Und nochmal: es gibt im Saar-Mobil-EWA an keiner Stelle irgendeine verbindliche Zusicherung - keine einzige!“ Und AlexLill schrieb hierzu bereits auf Seite 8: Zitat: „Fakt ist, dass Saar-Mobil als Anlage zu den Genehmigungsanträgen GEGENÜBER DEM MINISTERIUM eine Erklärung abgegeben hat, die die Einhaltung der Vorgaben des "Ergänzenden Dokumentes zur Vorabbekanntmachung" zusichert. In den Vorgaben sind auch die vom Landkreis geforderten Sozialstandar…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Und da ist er wieder, der kleine Unterschied: Man sollte wirklich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen! Die Linie 301 von Heusweiler nach Neunkirchen wird von der NVG meines Wissens nicht eigenwirtschaftlich gefahren. Die NVG muss nicht unmittelbar von den eigenen Fahrgeldeinnahmen existieren.“ Liebe Mitdiskutantinnen und Mitdiskutanten, nein, die NVG-Linie 301 wird nicht eigenwirtschaftlich gefahren, das ist richtig. Bei diesem Vergleich ging es mir um die Struktur der Linie. Es ging daru…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Für mich stellt sich die Frage - WER SOLL HIER DIESES ANGEBOT BIS HEUSWEILER TATSÄCHLICH NUTZEN? Die erste Verbindung nach Heuweiler kommt doch erst um 09:00 Uhr an! Also mal klartext gesprochen - EINE TOTALE LUFTNUMMER hinsichtlich Berufs- und Schülerverkehr! Die Saarwellinger kommen doch besser über Roden nach Saarbrücken. Und die Reisbacher? - Ganz ehrlich, die werden beeeestimmt für volle Busse sorgen - Sorry, diese Planung geht gar nicht.“ Auch hier bitte ich mal dringend um einen s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Wie bitte soll eine konstruktive Zusammenarbeit funktionieren wenn der Aufgabenträger den Antragsteller (Saarmobil) nicht will?“ Wie hat denn in der Vergangenheit die Zusammenarbeit zwischen KVS und Aufgabenträger ausgesehen??? Ganz einfach: Der Landkreis hat sich nicht dafür interessiert und hat die KVS machen lassen... Nee, mal im Ernst...Wenn es denn soweit kommen sollte, dann müssen alle sich überwinden und wieder miteinander sprechen. Soviel Professionalität muss sein. Man kann ja a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Absolut richtig! Nur dieses klitzekleine Wörtchen "verbindlich" macht den Unterschied - ich zitiere den Landrat "wenn Saar-Mobil das behaupte, entspricht dies nicht den Tatsachen, und das wissen die auch" (SZ). ​“ ​Sollte die Genehmigungsbehörde bei der Überprüfung der Unterlagen an irgendeiner Stelle zu der Erkenntnis gelangt sein, dass ein Sachverhalt nicht zweifelsfrei dargestellt ist, so ist es Praxis, diesen Zweifel durch Nachforderung von Unterlagen möglichst auszuräumen. An dieser…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Aber es geht doch um was ganz anderes: Saar-Mobil tritt aggressiv und arrogant auf - meint, alles besser zu können. UND DAS IST EBEN NICHT SO !! Darum geht es, und nur darum. Dort planen auch nur Menschen - mit Sicherheit nicht die besten im Saarland, schon gar nicht göttliche Planer... ​“ ​Die Sache ist doch ganz einfach: Saar-Mobil kann schon deswegen keine besseren oder schlechteren Planer als die KVS haben, weil die KVS nämlich GAR KEINE hat. Weil die Geschäftsführung der KVS nämlich…

  • Benutzer-Avatarbild

    ...und der Ton wird wieder etwas schärfer...ich für meinen Teil werde trotzdem ersuchen, sachlich zu bleiben! Zitat: „Was die Planer von Saar-Mobil gemacht haben, ist echt enttäuschend: so viele handwerkliche Fehler - unglaublich! Je größer die Liniennummer, je mehr Fehler im "Pflichtteil". Da fehlen etliche wichtige Fahrten im Schülerverkehr - kommen da St. Wendeler Verhältnisse? (Nachbestellung für gutes Geld...) "Die Belange des Schichtwechselverkehrs wurden (...) besonders berücksichtigt" ec…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen über Fragen. Nein, die Fahrpläne kann man momentan noch nirgendwo einsehen. Und ja, diese Mitteilung hätte man sich schenken können, denn sie ist für sich genommen nicht sonderlich von Belang. Mit der Geschichte rund um die 800.000 Euro wird es richtig spannend. Es geht hierbei um die Verteilung EINES TEILS der sog. §45a-Mittel. Das sind Ausgleichsmittel des Landes, die den verschiedenen Unternehmen bzw. Aufgabenträgern dafür gewährt werden, dass diese Tickets für Auszubildende billiger v…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Hm, heute ist vieles bei der KVS sehr koordiniert, die Umsteigezeiten am ZOB liegen zwischen 0 und 5 Minuten mit meist Anschlussgarantie ... und bei der KVS werden mehr Züge auf der Hauptachse Richtung Saarbrücken erreicht als bei Saar-Mobil. Und: bei Saar-Mobil liegt die Wartezeit am ZOB (das Tolle ist ja, man kann sitzen bleiben!) mindestens zwischen 6 und 11 Minuten - bitte besser recherchieren“ ​Ui, jetzt wird aber scharf geschossen! Kann ich auch! Neu beantragte Linie 408/418 der KV…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Wenn ver.di das schreibt, wird was dran sein. Denn ver.di ist - wie viele - in dem Verfahren angehört worden und hat sich einen Überblick verschaffen können. Und ja, es ist so: alleine schon die betriebliche Altersvorsorge oder die Betriebsvereinbarungen werden nicht abgesichert.​“ ​Das mit der Altersvorsorge ist aus organisatorisch-technischen Gründen sicherlich nicht ganz einfach. Aber auch nicht unmöglich. Zumindest während der zehnjährigen Laufzeit. Danach muss der Landkreis erneut f…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mal zurück zum Thema. Auf der KVS-Seite wird seit neuestem Herr Michel zitiert: kvs.de/aktuelles/2017/bundesra…s-bei-oepnv-lizenzvergabe "Ich habe das Gefühl, dass auch die Politik langsam erkennt, das bestimmte Leistungen im öffentlichen Bereich überhaupt nicht privatisiert werden müssen, wozu auch? Die Schülerinnen und Schüler werden mit den Privaten auch nicht schneller in der Schule sein. Die KVS steht seit Jahr und Tag in Saarlouis und dem Umland für DIE Grundversorgung im ÖPNV." Hierzu hab…